Image

PORET®aqua

Das Trägermaterial für die biologische Abwasserbehandlung

Grundgedanke der biologischen Abwasserbehandlung ist es, so viele Mikroorganismen wie möglich mit dem im Abwasser befindlichen Schadstoffen in Verbindung zu bringen. In der Praxis geschieht dies meist durch lose Zugabe von Mikroorganismen.

Mit PORET® aqua, dem Trägermaterial für die biologische Abwasserbehandlung, gelingt es Ihnen Dank der Voraktivierung unverzüglich spezifische Bakterienstämme in das Abwassersystem einzubringen. Bei dem Verfahren der Voraktivierung orientieren wir uns auf Ihr vorliegendes Anwendungsgebiet und fixieren dementsprechend ausgewählte Mikroorganismen vorab auf dem Trägermaterial. Dadurch findet ein dauerhafter Erhalt der wertvollen Bakterienkulturen im Abwassersystem statt.

Die optimale Kultivierung der Mikroorganismen wird dabei unterstützt durch einen idealen Lebensraum im Inneren des Biofilmträgers. Mit der Kombination aus einer Oberfläche von bis zu 1.000 m²/m³ sowie der zielorientierten Voraktivierung ermöglicht Ihnen unser Trägermaterial PORET®aqua eine höchst effiziente Steuerung der biologischen Abwasserbehandlung.

Ihr Vorteil:

  • deutlich Verkürzung der unproduktiven Einfahrzeit
  • CSB / BSB5 Abbauraten von bis zu 97%
  • Reduzierung der Schlammentwicklung um bis zu 75%
  • effiziente Steuerung der Luftzufuhr
  • dadurch Energieeinsparungen von bis zu 50%

Anwendungsbeispiele:

  • kommunale Abwasserbehandlung
  • industrielle Abwasserbehandlung
  • fetthaltige / lipophile Stoffe
  • mineralölhaltige Abwässer
  • Denitrifikation
  • Nitrifikation