• Anwendungen
  • Luftfilter für Klima-/Lüftungsanlagen in allen Filterklassen | EMW®

Luftfilter für Klima-/Lüftungsanlagen : Raumlufttechnik für optimale Bedingungen

EMW® bietet Ihnen eine Vielzahl verschiedener Filter für Lüftungsanlagen in allen Filterklassen gemäß EN 779, ISO 16890, EN 1822 sowie der neuen ISO 29463. Unser Angebot umfasst:

Neben Ersatzfiltern in gewohnten Standardabmessungen für Ihre bestehende Lüftungsanlagen bieten wir Ihnen auch gerne Luftfilter in gewünschter Sonderausführung an, um den optimalen Filtermix aus niedriger Druckdifferenz und effizienter Abscheideleistung im Betrieb zu erzielen.

EMW® Luftfilter werden in einer Vielzahl an Anwendungen eingesetzt:

  • Lackieranlage
  • Flughafen
  • Getränke- und Lebensmittelindustrie
  • Krankenhaus / Operationssaal
  • Reinraum
  • Labor
  • Entstaubung und Emissionsschutz
  • Atomkraftwerk
  • Büro- und Wohnräume

Vorteile von EMW-Luftfiltern für den Einsatz in Lüftungsanlagen

Luftfilter von EMW® für Klimaanlagen und Lüftungsanlagen bieten Ihnen als Anwender zahlreiche Vorteile. Eine aerodynamische Abstimmung der Filtermedien und des Filterdesigns sorgen für eine effiziente Abscheideleistung selbst bei hohem Volumenstrom, um die gewünschte Luftqualität bereitzustellen. Gleichzeitig realisiert ein minimaler Verlauf der Druckdifferenz die energetischen Zielsetzungen und trägt zum Hinterlassen eines ökologischen Fußabdrucks in der Anwendung bei. Einen weiteren Vorteil stellt die sichere und schnelle Montage der Luftfilter dar. Robuste Rahmenmaterialien, einfach zu handhabende Bautypen sowie eine nahtlos am Rahmen aufgebrachte Endlos-Dichtung ermöglichen eine leckagefreie Montage der Luftfilter im Aufnahmerahmen. Zur Sicherung dieser Beispiele an Qualitätsmerkmalen werden alle EMW®-Filter für Lüftungsanlagen – ob von ISO Coarse (ehemals G1-G4), über ISO ePM10, ePM2,5 sowie ISO ePM1 (ehemals M5-F9) und bis zu den HEPA-Filterklassen E10-H14 – normkonform von Prüfinstituten überprüft.

Welcher Luftfilter für welche Anwendung?

Zunächst sind die Umweltbedingungen am Standort zu analysieren.

  • Welcher Prozess bzw. welche Anlage ist involviert?
  • Wie stark ist die Luft kontaminiert?
  • Wie viel Luft wird durch die Anlage geschleust?
  • Wird der Luftfilter hoher Feuchtigkeit, hohen Temperaturen ausgesetzt?
  • Gibt es saisonale Effekte?

Anhand der Auswertung lässt sich gezielt die zu erzielende Filterleistung festlegen.

Welche Filterklasse ist die passende Wahl?

Der Effizienzgrad eines Luftfilters wird mittels Filterklasse erfasst. Es existieren verschiedene Standards nach denen Luftfilter für Klima-/Lüftungsanlagen klassifiziert werden. Die bekanntesten Filterklassen sind G1-G4, M5-M6 und F7-F9 gemäß EN 779 sowie die EPA und HEPA-Filterklassen E10-E12 bzw. H13-H14 gemäß EN 1822.

2018 wird die ISO 16890 die EN 779 ablösen. Die neue Norm vereinfacht die Auswahl eines Luftfilters, da sich dessen Abscheideleistung gegenüber spezifischen Partikelgruppen bewerten lässt.

Welche Eigenschaften eines Filters sind entscheidend?

Nach Bestimmung der erforderlichen Effizienzklasse ist das Filtermedium, die Bauform und das Rahmenmaterial zu bestimmen. Weitere Extras wie zum Beispiel eine nahtlose Dichtung, Griffschutzgitter sorgen für einen sicheren und schnellen Einbau.

Für eine wirtschaftliche Betriebsweise ist ein optimaler Mix aus hoher Filtereffizienz und niedriger Druckdifferenz zu erzielen. Gerne unterstützt Sie unser Team bei der Auswahl des passenden Luftfilters für Ihr Projekt.

Vergleichen